LL: TSV Kornburg – TSV Neudrossenfeld (1:1) – TSV Kornburg 1932 e.V.

LL: TSV Kornburg – TSV Neudrossenfeld (1:1)

Auch im zwölften Spiel in Folge wurde der Neuling nicht besiegt und holte dabei aus zehn Siegen und zwei Unentschieden stolze 32 Punkte. Allerdings gelang im Heimspiel gegen TSV Neudrossenfeld beim 1:1 (1:1) nicht der erhoffte „Dreier“. Spitzenreiter ASV Neumarkt (3:0 gegen Pegnitz) setzte sich damit wieder etwas von seinem lästigen Schatten ab.

Die aktuelle Erfolgsbilanz weckt natürlich auch eigene Begehrlichkeiten. Um so mehr, wenn man gegen den Bayernliga-Absteiger TSV Neudrossenfeld schon nach vier Minuten mit 1:0 in Führung liegt. Sebastian Mack spielte zwei Verteidiger aus und passte auf Michal Nowak, der sich das Leder auf den „falschen“ Fuß legte und aus 20 Metern in den linken oberen Torwinkel traf. Die Oberfranken schüttelten sich nur ganz kurz und hätten in der achten Minute bereits ausgleichen können, doch Lorenz Hofmann traf per Schrägschuss aus 14 Metern nur die Unterkante der Latte. Vier Minuten später schreckte ein Elfmeterpfiff den ganzen Sportplatz auf, doch Sebastian Lattermann konnte den guten Sven Gordzielik im TSV-Tor vom Punkt aus nicht überwinden. Beim Nachschuss brachte Neuzugang Daniel Hacker (in der Winterpause vom Bayernligisten SpVgg Bayern Hof gekommen) das Leder zum 1:1 im Kasten unter.
Zehn Minuten später setzte sich Michal Nowak auf der linken Außenlinie durch und passte nach innen, wo bereits Szymon Pasko auf das Leder wartete, doch blockte ihn ein Neudrossenfelder Verteidiger vor der Torline ab. Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel lief plötzlich Kevin Diwersi alleine auf den Kornburger Schlussmann zu, doch der hielt seinen Kasten in dieser Szene sauber.
Quelle: FuPa.net